Das Interesse an dem Pressetermin zur Ausstellungseröffnung von ‚Meier/Miserre – Aus dem Schutzraum der Heimlichkeit‘ war groß. Vertreter von nahezu allen Tageszeitungen der Hauptstadt sowie darüber hinaus sind der Einladung gefolgt.

Zunächst stellte der SPIEGEL Journalist Peter Wensierski kurz das politische Umfeld vor, in dem sich der Agent Erwin Miserre alias Horst Meier in den 60er und 70er Jahren zwischen Brüssel und Berlin bewegt hat. Dann stellten sich der Kurator Günther Rothe und die Ehefrau des Künstlers Cécilia Meier den vielen Fragen zu Informationen aus dem persönlichen Leben und Schaffen.

Hier einige Impressionen:

Pressetermin 02.03.2017
Peter Wensierski & Günther Rothe
Cécilia Meier
Cécilia Meier & Günther Rothe
März ’17